Archiv für 14. Mai 2012

Gürtelrose durch Herpes-Viren

Guertelrose

Eine Gürtelrose zeigt sich durch einen roten, Pustelartigen Hautausschlag und wird durch die gleichen Viren ausgelöst, die auch die Krankheit Windpocken verursachen: die Varicella-Zoster-Viren, auch Varizellen oder von Medizinern Humanes Herpes-Virus Typ III genannt. Nur Menschen, die einmal als Kind unter Windpocken gelitten haben, können eine Gürtelrose entwickeln. Dabei ist es egal, ob die Windpocken ausgebrochen sind oder die Krankheit versteckt stattgefunden hat. » Weiterlesen

Herpes am Auge

herpes-am-auge

Herpes am Auge entsteht durch eine Infektion mit Herpes-Simplex-Viren vom Typ 1. Das Virus kann sich über die Augenlider und die Hornhaut ausbreiten. Wenn man Herpes am Auge hat und sich die Infektion nur oberflächlich ausgebreitet hat, zeigt sich das durch gerötete Augen, vermehrte Flüssigkeitsabsonderungen und verklebte Augen am Morgen, Jucken und Brennen sowie das Gefühl eines Fremdkörpers im Auge. Wird Herpes am Auge nicht oder nur unzureichend behandelt, kann das Virus auch in die tieferen Schichten der Hornhaut eindringen. Hornhautnarben und eine Hornhauttrübung können die Folge sein, was zu Sehstörungen und sogar zur völligen Erblindung führen kann. » Weiterlesen