Archiv für Herpes-Ratgeber

Jeder kann Herpes kriegen

860841_56786124

Die meisten Menschen werden bereits im Kindesalter mit Herpes (HSV 1) infiziert. Die Inkubationszeit (Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch der Krankheit) beträgt etwa zwei bis zwölf Tage. Mediziner gehen davon aus, dass es lediglich in einem Prozent der Erstausbrüche zu deutlich ausgeprägten Herpes-Symptomen kommt. » Weiterlesen

Was Sie über Herpes wissen sollten

861269_39855203

Herpes WissenViele Menschen haben mit dem Ausbruch von Herpes zu kämpfen, wenn sie sich in einer Stresssituation befinden oder sich eine Erkältung anbahnt. So muss sich rund die Hälfte aller Erwachsenen mindestens einmal in ihrem Leben mit den unansehnlichen Lippenbläschen auseinandersetzen. In der Regel dauert es bis zu zehn Tage, um diese wieder loszuwerden, doch viele Menschen möchten erst gar nicht so lange mit diesem Makel in der Öffentlichkeit auftreten. » Weiterlesen

Herpes schnell behandeln

Rund 85 % der Weltbevölkerung leiden mehr oder weniger unter Herpes. Betroffene beklagen vor allem den Lippenherpes. Dieser wird durch Herpes Simplex Viren ausgelöst. Die Viren verbleiben lebenslang im Körper und brechen zum Teil mehrmals im Jahr aus. Die damit verbundenen Beschwerden wie Jucken, Spannen, Reizungen der Haut sowie Bläschen und Krustenbildung sind jedoch mit der richtigen Behandlung zu lindern. » Weiterlesen

Genitalherpes kann auch ohne spürbare Symptome übertragen werden

Eine Studie, an der sich insgesamt 498 Personen beteiligt haben, die mit Herpes-simplex-Viren vom Typ 2 infiziert sind, hat ergeben, dass der Genitalherpes auch dann übertragen werden kann, wenn der Erkrankte noch keinerlei äußerliche Anzeichen aufweist. Während 410 Probanden schon Symptome zeigten, hatten 88 Personen noch keine spürbaren Anzeichen bemerkt, als ein Test ergab, dass sich in deren Blut bereits Antikörper gegen die Viren befinden. Durchgeführt worden ist die Studie übrigens von Anna Wald und ihren Kollegen von der Universität Washington sowie dem Fred-Hutchinson-Krebsforschungszentrum, das sich in Seattle befindet. » Weiterlesen

Herpesinfektion bei Katzen

Katze HerpesVon Herpes können nicht nur Menschen, sondern auch Tiere wie Hunde, Katzen und Pferde betroffen sein. Ist von Felines Herpes Virus (kurz FHV) die Rede, spricht man von im Volksmund bekannten Katzen-Herpes. Dahinter verbirgt sich eine akute Erkrankung der Atemwege, die durch eine Infektion der oberen Atemwege mit Herpes-Bakterien und –viren verursacht wird.

Ist eine Katze davon betroffen, äußert sich dies in vielen Fällen durch Symptome wie zum Beispiel häufiges Niesen oder eine Entzündung der Bindehaut und Nase. Darüber hinaus kann eine derartige Erkrankung auch die Fortpflanzungsorgane und Gebärmutter einer Katze betreffen und sich negativ auf die Trächtigkeit auswirken. » Weiterlesen

Herpesinfektion bei Hunden

Herpes bei HundenDie Krankheit Herpes kann nicht nur den menschlichen Organismus angreifen, sondern kann auch das eigene Haustier befallen. Besonders der Hund ist oft betroffen, der als bester Freund des Menschen gilt. In der Fachsprache heißt das Virus dann „Canines Herpesvirus Typ 1 (kurz CHV1)„. Vor allem kleine Welpen können an diesem Erreger erkranken, der nicht selten mit dem Tod der jungen Hunde endet. Ausgewachsene Hunde zeigen oft nur harmlose Symptome, wenn sie an der Krankheit leiden, die in vielen Fällen nicht einmal von den Besitzern wahrgenommen werden. So bildet sich bei der Herpesinfektion ein klarer Nasenausfluss und ein gelegentliches Niesen. Auch ohne Behandlung verschwinden diese meist wieder, was aber nicht bedeutet, dass der Hund kein Träger mehr von dem Herpesvirus ist. » Weiterlesen

Wie entsteht Herpes?

Als Auslöser des Lippenherpes (Herpes labialis) gelten die Herpes-Simplex-Viren Typ I und II. Herpes-Viren werden oft schon im Kindesalter durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen und verbleiben lebenslang im Körper. Oft kann der Zeitpunkt der Ansteckung nicht mehr sicher bestimmt werden, da die Erstinfektion meist symptomlos verläuft. Bei der Erstinfektion gelangen die Herpesviren in die Nervenzellen, wo sie für das Immunsystem nicht erkennbar sind und demzufolge auch nicht bekämpft werden. In den Nervenzellen überdauern die Herpesviren ein Leben lang. » Weiterlesen

Hausmittel gegen Lippenherpes

1126721_14097745

Lippenherpes wird von den Herpes-Simplex-Viren verursacht, die ca. 85% aller Menschen weltweit in sich tragen. Bei der Erstinfektion, die noch meist unbemerkt verläuft, nisten sich die Viren in die Nervenbahnen und deren Wurzeln ein und verbleiben dort ein Leben lang. Schwächelt das Immunsystem aufgrund von Stress oder Krankheiten, vermehren sich die Herpes-Viren und es kommt zur Zweitinfektion mit den unschönen Lippenbläschen. » Weiterlesen