Darf man mit Herpes in ein öffentliches Schwimmbad?

Darf man mit Herpes schwimmen?

Viele Menschen werden ziemlich regelmäßig von einem Herpes Virus befallen. Wenn der Körper einmal einen Herpes entwickelt hat, ist es meistens auch so, dass sie ihn immer wieder bekommen. Die Betroffenen leiden da meistens sehr drunter, weil ein solcher Herpes in der Regel auch schmerzhaft ist.
Außerdem tritt ein Herpes zum Großteil an Stellen im Gesicht auf. Das bedeutet dann auch noch ein kosmetisches Problem, vielen Menschen ist diese Infektion sehr peinlich und versuchen ihn zu verdecken. Selbst Schwimmen macht dann meistens keine Freude in der Zeit, aber es ist auch sehr fraglich, ob man mit einem Herpes unbedingt schwimmen gehen muss.

Ist ein Herpes ansteckend?

Eine akute Herpes Erkrankung ist immer hochgradig ansteckend. Wenn man nun die auftretenden Bläschen mit Cremes und Salben behandelt, muss man unbedingt darauf achten, dass man sie nicht mehr direkt mit den Fingern berührt, weil man sonst andere Menschen sehr schnell anstecken kann, bei denen dann ebenfalls ein solcher Herpes auftritt. Besonders ein Herpes an den Lippen tritt am häufigsten auf und ist in der Regel auch der Herpes, mit dem man sich am häufigsten anstecken kann.

Empfehlung der Redaktion: Aciclovir gegen Herpes

Mit Herpes zum schwimmen oder eher nicht?

Nun kommt auch sehr oft die Frage auf, ob man trotzdem mit einem akuten Herpes Befall in ein öffentliches Schwimmbad gehen kann. Hier ist die Antwort eindeutig. Nein, man sollte mit einem akuten Herpes nicht schwimmen gehen. Das Chlor greift die nun eh schon angegriffene Haut nur noch mehr an. Man kann beim Schwimmen die Bläschen nicht mehr gefettet halten, im Wasser würden die Bläschen austrocknen und die Schmerzen zunehmen. Dabei besteht sogar die Gefahr, dass sich, weil man trotzdem schwimmen war, Narben bilden könnten. Ebenso ist trotz des Wassers eine Gefahr gegeben, andere Menschen im Schwimmbad anzustecken. Wenn die Betroffenen sich nun in einem Freibad oder einem Strand aufhalten, müssen sie darauf achten, dass die Stellen mit dem Herpesbefall nicht durchgehend von UV-Licht bestrahlt werden. So gibt es auch in Apotheken spezielle Pflaster zu kaufen, die bei einer Behandlung eines Herpes gute Dienste entwickeln können. Doch auch mit ihnen sollte man nicht ins Schwimmbad gehen, da sie sich dort natürlich schnell lösen können.

Also kommt ein Besuch in einem Schwimmbad bei einer akuten Herpes Erkrankung nicht in Frage, da sollte man sehr drauf achten. Abgesehen davon, dass die Bläschen nicht bloß hochgradig ansteckend sind, sie sind auch sehr schmerzhaft, so dass ein Bad mit Sicherheit kein Vergnügen wäre.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *