Die beste Herpesbehandlung

herpes-behandlung

Jeder, der schonmal ein unschönes Herpesbläschen auf der Lippe hatte, wünscht sich eine effektive und schnelle Herpes Behandlung. Ohne Behandlung braucht die Infektion oft bis zu einer Woche, um wieder abzuheilen, währenddessen muss man mit diesem sichtbaren Makel leben. Zum Glück gibt es inzwischen einige Maßnahmen für die Herpes Behandlung, die das Entstehen des Bläschens verhindern und das Abheilen beschleunigen können.

Meistens erfolgt die Herpes Infektion schon im Kindesalter und die Betroffenen leiden dadurch ihr Leben lang unter dem Virus. Solange keine der typischen Herpesauslöser aktiviert werden, wie zum Beispiel starke Sonneneinstrahlung, Hormonschübe oder starke Ekelgefühle, ruht das Virus und oftmals haben Betroffene monatelang keine Probleme. Doch meist lässt es sich doch nicht dauerhaft vermeiden, dass nach dem Sommerurlaub oder bei Frauen während der Schwangerschaft ein Bläschen entsteht. Nun wird eine gute Herpes Behandlung wichtig.

In der Apotheke kann man sich bereits einige Mittel zur Herpes Behandlung besorgen. Die Stoffe Aciclovir und Penciclovir dringen in die oberen Hautschichten ein und können die Vermehrung der Herpesviren stoppen. Wichtig ist, den Wirktstoff immer parat zu haben, sobald auch nur das kleinste Jucken oder Kribbeln auf der Lippe zu spüren ist, denn nur bei sofortiger Anwendung wird die Entstehung der Blase verhindert. Die Mittel sind normalerweise als Cremes und Salben erhältlich, sodass es genügt, eine geringe Menge der Salbe auf der kribbelnden Stelle zu verteilen. Eine bereits entstandene Blase kann dadurch leider nicht mehr rückgängig gemacht werden, jedoch sorgt diese Herpes Behandlung zumindest für eine schnellere Regeneration der Haut. Eine andere Möglichkeit zur Herpes Behandlung sind auch Gels mit Zinksulfat, dadurch wird die betroffene Stelle ausgetrocknet und das Virus hat keine Nährstoffe mehr, um sich fortzupflanzen. Eine neuere Erfindung sind Herpes-Pflaster, die ein Milieu schaffen, in dem das Bläschen problemlos und ohne den typischen Schorf abheilen kann. Außerdem verhindert man so das Anstecken von anderen Personen. Das Pflaster ist durchsichtig und ist dadurch kaum sichtbar. Es wird während der gesamten Infektion auf der Stelle belassen, bis alle Spuren verschwunden sind.

Auch einige Hausmittel sind zur Herpes Behandlung geeignet. Ein wahres Wundermittel ist zum Beispiel Honig. Er wirkt antibakteriell und pflegt zudem noch die Haut. Eine ähnliche Wirkung soll Teebaumöl haben. Wen hauptsächlich das Jucken stört, der kann auf Melissenöl zurückgreifen, dieses hilft jedoch nicht gegen das Bläschen an sich. Ebenfalls zur Herpes Behandlung kann man mehrere Tassen grünen Tee am Tag trinken, dieser wirkt entzündungshemmend und schwächt die Keime.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *