Hausmittel bei Herpes

Pot of honey and wooden stick are on a table.

Schon mal Hausmittel bei Herpes ausprobiert? Bei Herpes muss man nicht zwingend auf teure Präparate aus der Apotheke zurückgreifen, denn es gibt auch günstige Alternativen, die fast jeder zu Hause vorfindet.

Besonders ergiebige Hausmittel bei Herpes stellen Honig und schwarzer Tee dar. Honig beinhaltet antibakterielle und anti-virale Wirkstoffe, die den Infekt aktiv abklingen lassen, da sie die Viren abtöten. Dabei unterstützt Honig die Wundheilung und trägt somit zur Regeneration der betroffenen Hautstelle bei. Mehrmals täglich sollte die von Herpes betroffene Partie mit Honig betupft werden.

Der im schwarzen Tee enthaltene Wirkstoff Tannin wirkt ebenfalls anti-viral und hemmt die Entzündung an der vom Herpes Virus betroffenen Stelle. Dazu wird ein lauwarmer oder bereits kalter Teebeutel als Hausmittel bei Herpes für ca. fünf Minuten auf die betroffene Stelle  gedrückt. Diesen Vorgang sollte man zwei- bis dreimal am Tag wiederholen.

Als Hausmittel bei Herpes eignen sich auch Öle wie Teebaum- oder Melissenöl. Teebaumöl wirkt hierbei antibakteriell und trocknet die mit Flüssigkeit gefüllten Herpesbläschen aus, so dass diese bald verschwinden. Allerdings sollte das Öl nur auf die von Herpes betroffene Stelle angewandt werden, da die austrocknende Wirkung nebenliegende Stellen spröde und anfällig für Bakterien macht. Melissenöl als Hausmittel bei Herpes sollte immer in Verbindung mit anderen Substanzen verwendet werden, da es zwar den Juckreiz lindert, allerdings nicht über eine entzündungshemmende Wirkung verfügt.

Empfehlenswert erscheint die Kombination von Zahnpasta, Honig, Teebaum- und Melissenöl. Zahnpasta als Hausmittel bei Herpes bewirkt ebenfalls die Austrocknung der Bläschen, wirkt aber nicht antibakteriell, weswegen die oben aufgeführte Kombination ratsam ist.

Neben Teebaum- und Melissenöl erweisen sich auch andere ätherische Öle als wirkungsvolle Hausmittel bei Herpes. Dazu gehören Jojobaöl, Hagebuttenöl, Ringelblumenöl und Johanniskrautöl. Ein- bis zweimal täglich aufgetragen dienen sie der Abheilung.

Weitere, aber um andere Mittel zu ergänzende Hausmittel bei Herpes finden sich in Eiswürfeln oder gefrorenen Gemüse. Die Kühlung bewirkt eine Betäubung der von Herpes befallenen Stelle, was gleichzeitig beruhigend wirkt.

Backpulver wirkt bei Herpes ebenfalls austrocknend. Als Hausmittel bei Herpes lindert es zudem das lästige Jucken. Zwei- bis dreimal täglich wird das Pulver auf einem sauberen Wattepad auf die Haut aufgelegt.

Aloe Vera oder Aloe Vera-haltige Gels lindern als Hausmittel bei Herpes den Juckreiz und beschleunigen die Abheilung der Wunde. Dieses Hausmittel erweist sich als besonders ergiebig zur Nachbehandlung. Zwei- bis dreimal täglich wird das gekühlte Gel dazu auf die Haut aufgetragen.

Ein sehr wirkungsvolles Hausmittel bei Herpes genitalis ist Bittersalz oder auch Magnesiumsulphat. Innerhalb eines 10- bis 20-minütigen Bades wirkt dieses Hausmittel besonders gegen das Jucken und lindert den Schmerz an der betroffenen Stelle.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *