Herpesviren können eine Erkältung verlängern

Herpesviren können eine Erkältung verlängern

Eine Herpesinfektion ist eine sehr unangenehme Sache, eine Erkältung auch. Besonders schlimm wird es dann folgerichtig, wenn beides auf einmal durchgestanden werden muss.

Leider ist dies gar nicht so unwahrscheinlich, denn sowohl der Ausbruch einer Erkältung, als auch im Körper wütende Herpesviren, die sich durch schmerzhafte Bläschen melden, schwächen das Immunsystem. Als wäre es also nicht genug, sich mit den Herpesviren herumzuplagen, folgt ihnen auf den Fuß oft auch noch eine Erkältung oder andere Erkrankung und braucht zu allem Übel dann auch noch wesentlich länger, als gewöhnlich, um auskuriert zu werden.

Schnell handeln – mit bewährten Hausmitteln

Daher ist schnelles Handeln wichtig. Ein bekanntes Mittel gegen Erkältung ist Vitamin C in jeder Form, vor allem aber in natürlichen Lebensmitteln wie Orangen- oder Zitronensaft. Da Vitamin C sehr hitzeempfindlich ist, sollte die Zitrone nicht, wie allgemein geraten, in kochend heißes Wasser gepresst werden. Warme Getränke sind aber dennoch zu empfehlen, denn sie befreien bei einer Erkältung die Nase und wärmen den frierenden Körper. Bestimmte Kräutertees oder Lutschbonbons mit Kamille oder Salbei können Halsschmerzen lindern, die besonders in der Anfangsphase auftretenden.

Altbewährtes Mittel

Ein sehr wirkungsvolles, jedoch leider in Vergessenheit geratenes, Hausmittel gegen Husten ist der Buchweizenhonig. Ihm werden ähnliche Effekte wie starkem Hustensaft aus der Apotheke zugeschrieben. Zudem enthält er weder Alkohol noch starke Medikamente und ist auch noch sehr schmackhaft, wodurch er besonders für Kinder bei Erkältung geeignet ist. Wird dann mit diesem Honig auch noch ein Zwiebelsaft angesetzt, vereinen sich Vitamin C und die hustenlindernde Wirkung des Buchweizenhonigs zu einem wirkungsvollen, zunächst geschmacklich gewöhnungsbedürftigen Hausmittel. Hierzu wird die geschälte und geschnittene Zwiebel einfach in den Honig eingelegt und über Nacht in den Kühlschrank gestellt.

Schnelle Besserung durch Homöopathie

Ein wirkungsvolles homöopathisches Mittel ist Meditonsin, das mit seinem Tri-Komplex die nötigen Impulse zu Aktivierung der Selbstheilungskräfte setzt. Die enthaltenen Wirkstoffe Aconiticum D5, Atropinum Sulvuricum D5 und Mercurius cyanatus D8 helfen dem Körper, in jeder Phase der Erkältung optimal zu reagieren. Somit schafft es Meditonsin, die „Drei Tage kommt´s, drei Tage bleibt´s und drei Tage geht´s.“- Regel zu umschiffen und den Körper schnell wieder fit zu machen, für die nächsten Herausforderungen.

Stress und Herpes hängen oft zusammen

Denn auch auf die Herpesviren sollte schnell reagiert werden. Der Ausbruch erfolgt oft in Momenten von großem Stress, der also in der Genesungsphase einer Erkältung dringend gemieden werden sollte. Ansonsten sind altbewährte Salben anzuwenden, um den Ausbruch zurückzudrängen. Denn eine Heilung für Herpes gibt es nach wie vor (noch) nicht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *