Tag Archiv für Genitalherpes

Wie weit verbreitet ist Genitalherpes

Genitalherpes

Der Genitalherpes, auch Herpes genitales genannt, ist eine der weit verbreitesten Geschlechtskrankheiten weltweit. Mediziner schätzen, dass etwa 20 Prozent der Weltbevölkerung das Herpes-Simplex-Virus Typ 2 in sich trägt, das hauptsächlich den Genitalherpes auslösen kann. Aber auch das Herpes-Simplex-Virus Typ 1, welches in erster Linie für den Lippenherpes verantwortlich ist, kann Gentitalherpes verursachen. » Weiterlesen

Herpes während der Schwangerschaft – das sollte beachtet werden

Herpes-Schwangerschaft

Meist kommen sie, wenn man es gerade überhaupt nicht gebrauchen kann – gemeint sind die juckenden Herpesbläschen. Bei Herpes denkt zwar jeder zunächst an die unschönen Pusteln an der Lippe – doch Herpes kann auch im Genitalbereich auftreten. » Weiterlesen

Wo kann man Herpes bekommen?

herpes

Eine Infektion mit Herpes kann schnell erfolgen. Die Viren sind vielfach verbreitet und treten beim Menschen im Speichel, Urin und Stuhl auf. Zudem besteht ein hohes Infektionsrisiko, weil etwa 85-90 Prozent der Weltbevölkerung betroffen ist. » Weiterlesen

Herpes genitalis – lebenslange Infektion

herpes-genitalis

Herpes genitalis zählt zu den zwei Arten von Herpes, welcher durch den Herpes-siplex-Virus verursacht wird. Zwischen zwei und zwölf Tagen kann es in der Regel dauern, bis sich Herpes genitalis bemerkbar macht. Dies ist aber nicht immer der Fall, denn der Virus kann über Wochen, Monate oder gar Jahre im Körper ausharren und zu einem viel späteren Zeitpunkt ausbrechen. Nicht immer sind die typischen Herpessymptome, wie Jucken und nässende Bläschen, zu erkennen, weswegen sich der Virus schnell und unbemerkt verbreiten kann. Nach medizinischer Ansicht werden nur ca. ein Prozent der typischen Herpes Symptome bei einer Erkrankung bemerkt. » Weiterlesen

Jeder kann Herpes kriegen

860841_56786124

Die meisten Menschen werden bereits im Kindesalter mit Herpes (HSV 1) infiziert. Die Inkubationszeit (Zeit zwischen Ansteckung und Ausbruch der Krankheit) beträgt etwa zwei bis zwölf Tage. Mediziner gehen davon aus, dass es lediglich in einem Prozent der Erstausbrüche zu deutlich ausgeprägten Herpes-Symptomen kommt. » Weiterlesen

Wie entsteht Herpes?

Als Auslöser des Lippenherpes (Herpes labialis) gelten die Herpes-Simplex-Viren Typ I und II. Herpes-Viren werden oft schon im Kindesalter durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion übertragen und verbleiben lebenslang im Körper. Oft kann der Zeitpunkt der Ansteckung nicht mehr sicher bestimmt werden, da die Erstinfektion meist symptomlos verläuft. Bei der Erstinfektion gelangen die Herpesviren in die Nervenzellen, wo sie für das Immunsystem nicht erkennbar sind und demzufolge auch nicht bekämpft werden. In den Nervenzellen überdauern die Herpesviren ein Leben lang. » Weiterlesen