Wie wirkt Herpescreme?

Immun gegen Herpes

Das Krankheitsbild

Gegen Herpes hilft am besten eine Herpescreme, um die aufgetretenen Symptome zu lindern und die Beschwerden abklingen zu lassen. Herpes simplex ist eine Virenerkrankung, welche auch einfach als Herpes bezeichnet wird. In den meisten Fällen treten auf den Lippen kleine Bläschen auf, welche schmerzhaft sind und unschön aussehen. Die Übertragung erfolgt meistens durch Körperkontakt, denn die Blasen am Mund sind zu jedem Zeitpunkt hochgradig infektiös. Nach einer Erkrankung gibt es keine Immunität und jeder Mensch kann sich im Laufe seines Lebens mehrmals anstecken.

Erste Anzeichen

Sobald die ersten Anzeichen von Kribbeln an den Lippen auftreten, sollte eine Creme Herpescreme zur Anwendung kommen. Besonders wirksam ist eine Herpescreme mit den Inhaltsstoffen Aciclovir oder Penciclovir, welche die DNA-Synthese der Viren hemmen. Auf diesem Weg kann Schlimmeres verhindert werden und die Erkrankung kommt nicht vollständig zum Ausbruch. Auch wenn die ersten Symptome übersehen oder nicht ernst genommen wurden, so ist die Anwendung der Herpescreme weiterhin sinnvoll. Wichtig ist es, dass die Herpescreme nicht mit den Fingern auf die betroffenen Stellen aufgetragen wird, denn dazu ist ein Wattestäbchen zu nutzen. Beim Auftagen mit den Fingern sind dem Übertragungsweg Tür und Tor geöffnet. Außerdem können weitere Areale am Körper infiziert werden.

Die Primärinfektion

In Apotheken werden verschiedene Produkte gegen Herpes angeboten, welche sehr gut gegen diese Erkrankung helfen. Bei einer Internetapotheke können die Kunden eine Menge Geld einsparen.

Bei einer Primärinfektion dringen die Viren in die Haut ein und lösen eine Infektion aus. In den meisten Fällen verläuft eine Primärinfektion sehr harmlos und einige Patienten bekommen diese Erkrankung nicht einmal mit. Oft wird von einem einfachen Mückenstich ausgegangen. Erst eine wiederholte Erkrankung zeigt ausgeprägte Symptome, wo sich die Betroffenen dafür entscheiden, eine Herpescreme anzuwenden.

Falsche Eigenbehandlung

Einige der Patienten glauben daran, dass das Aufstechen der Bläschen den Heilungsprozess beschleunigt. Von einer derartigen Selbstbehandlung ist dringend abzuraten, denn auf diesem Weg können schwere Wundinfektionen entstehen, welche nur noch ein Arzt fachgerecht behandeln kann. Es besteht weiterhin die Möglichkeit, dass die Ansteckung gesunder Hautpartien erfolgt. Bei der Behandlung sollte sich der Patient auf die Wirkung der Herpescreme verlassen und die Behandlung nicht zu früh abbrechen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *